*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Fußreflexzonentherapie
10.02.2008 17:41 ( 4905 x gelesen )

Fachausbildung Fußreflexzonentherapie

Grundkurs Aufbaukurs Supervision

Dass reflektorische Zusammenhänge zwischen Zonen der Hautoberfläche und inneren Organen existieren, war schon vor mehreren tausend Jahren im Fernen Osten und im alten Ägypten bekannt. Auch in Nordamerika haben einige Indianerstämme bereits mit dem Wissen von solchen Reflexzonen, insbesondere an den Füßen, gearbeitet.

Was ist Fußreflexzonentherapie?

Die heutige Fußreflexzonentherapie basiert auf den Aufzeichnungen und Erfahrungen der amerikanischen Masseurin Eunice Ingham (Beginn des 20. Jhdts.) und ist als ganzheitliches Heilverfahren anerkannt. In Deutschland wurde sie von Hanne Marquardt weiterentwickelt.

Wie wirkt die Fußreflexzonentherapie?

Die Massage der Reflexzonen am Fuß wirkt regulierend auf die inneren Organe und Körperfunktionen. Außerdem ist die Behandlung entspannend, steigert das Wohlbefinden und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Bei welchen Symptomen ist die Fußreflexzonentherapie sinnvoll?

Sie wird erfolgreich eingesetzt bei den unterschiedlichsten Beschwerden, z. B. Schmerzen am Bewegungsapparat, vegetative Beteiligungen, Migräne, Verdauungsbeschwerden u. a.

Ausbildungsinhalte

  • der geschichtliche Überblick
  • die rechtlichen Grundlagen
  • die Patientenbehandlung (Lagerung, Raum, Klima, Timing, Hilfsmittel, Protokollerstellung)
  • die Anatomie und Reflexzonen am Fuß/an den Händen
  • Reflexzonen als Kleinstbildschirm des Körpers
  • Symptom- und Hintergrundzonen
  • Veränderungen am Fuß und ihre Bedeutung
  • der optimale Sicht und Tastbefund
  • Indikationen/Kontradindikationen
  • Zähne als mögliche Therapieblockade
  • Entspannungs- und Ausgleichsgriffe mit Tiefenwirkung
  • effektive Griff- und Massagetechniken
  • energetisches/praktisches Arbeiten am Fuß
  • Akutbehandlungen
  • Narben und ihre Entstörung
  • der ganzheitliche Behandlungsaufbau
  • der Therapieverlauf

Welche berufliche und persönliche Perspektive bietet Ihnen die Ausbildung in der Fußreflexzonentherapie?

Für Heilpraktiker bzw. Therapeuten eignet sich die Fußreflexzonentherapie zur Erweiterung ihres Therapiekonzeptes, insbesondere im Hinblick auf eine ganzheitliche Entgiftungstherapie, die auch eine Harmonisierung auf der seelischen Ebene mit einschließt.

Interessenten aus dem Wellnessbereich (z. B. aus dem Krankenpflege- oder Massagebereich) können die Fußreflexzonentherapie zur Entspannung und zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens einsetzen.

Interessenten der Fußreflexzonentherapie können diese Methode im Hausgebrauch oder zur Selbstbehandlung anwenden.

Ausbildung:

Im Grundkurs werden die Grundlagen der Fußreflexzonentherapie vermittelt.

Danach erfolgt der Aufbaukurs mit vertiefenden Behandlungstechniken.

Im Anschluss an die Fachausbildung (nur für Absolventen des Grund- und Aufbaukurses!) wird in der Supervision das eigene therapeutische Verhalten reflektiert, verbessert und auf schwierige Behandlungssituationen sowie besondere Therapiethemen eingegangen.
 

Grundkurs + Aufbaukurs: Termine siehe Terminübersicht
Uhrzeit: jeweils Samstag 10 - 18 Uhr
jeweils Sonntag 13 - 20 Uhr
Preis: jeweils pro Kurs 360.- €
Supervision: Termine siehe Terminübersicht
Uhrzeit: 15 - 20 Uhr
Preis: 50.- €
Seminarleiterin: Angela Krieglsteiner
Seminarort: Heilpraktikerschule Stefan Thoma


Die Anmeldung für die Fachausbildungen erfolgt direkt bei der Heilpraktikerschule Stefan Thoma, Frankfurt (Tel.: 06021-4491233, www.hpschule-thoma.de )
Bei inhaltlichen Fragen können Sie sich gerne direkt an
mich wenden (Tel.: 06192 - 22 5 62).


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail